Jul 23, 2013
Wolfgang Günther

Pure Entspannung

© Dr. Chirag Patel

Klassische Musik an sich ist eine ziemlich entspannende Angelegenheit, doch einer meiner Internetfreunde (ich hasse dieses Wort) hat etwas gefunden, was die entspannende Wirkung noch einmal durch das Dach treibt: Er hat mir erzählt, dass er sich hier beim Yoga angemeldet hat und jetzt zu Hause beim Musik hören immer ein paar Übungen macht. Er sagt, dass er seit dem viel ruhiger und weniger gestresst durch die Straßen Hamburgs zieht.

Und das obwohl das Großstadtleben ziemlich stressig sein kann – ich komme immerhin auch aus Berlin. Ich habe mir also mal ein paar Yogapositionen aus dem Internet gesucht und diese gleich mal bei ein wenig Bach ausprobiert – und es klappt. Bei diesen Übungen kann man sich gleich viel mehr auf die Musik konzentrieren und alle Ablenkungen verschwinden quasi aus dem Kopf -  nicht nur Nebengeräusche, sondern auch störende Gedanken.

Ich werde mich jedenfalls demnächst auch beim Yoga anmelden. Die Positionen aus dem Internet waren zwar zum Ausprobieren ganz okay, doch ich möchte auf jeden Fall das meiste aus meinen Yogaübungen rausholen. Das Leben ist anstrengend und stressig genug – Yoga und klassische Musik sind da für mich der perfekte Ausgleich.

Leave a comment